Deine Stimme für die Artenvielfalt

Werde laut für mich!
Werde laut für mich!

Der Feldhase verschwindet aus Europas Agrarlandschaft. Die intensive Landwirtschaft mit ihren ausgeräumten Landschaften bietet Meister Lampe kaum mehr Platz und Nahrung.

 

Die EU muss jetzt handeln – mit einer neuen Agrarpolitik, die den Schutz der Artenvielfalt in den Mittelpunkt stellt. Das Europa-Parlament wird dazu in den kommenden Monaten abstimmen. Schick deshalb jetzt eine Sprachnachricht an deine EU-Abgeordneten!

 

-> Sprachnachricht aufnehmen <-

 

Der Bestand an Kiebitzen geht in Europa seit Jahrzehnten zurück, in Deutschland sogar um über 90 Prozent seit 1980. Die intensive Landwirtschaft beseitigt Feuchtwiesen, seinen bevorzugten Lebensraum.  Die frühe Mahd auf inteniv genutzten Wiesen zerstört Nester und tötet die Jungvögel. Auf Ackerflächen kann der Kiebitz nicht ausweichen, da Getreide zu dicht gesät ist und auch Maisfelder keine Nahrung und Rückzugsräume bieten. 

 

Update: Bedingt durch die Corona-Krise werden die Entscheidungen zur neuen EU-Agrarpolitik voraussichtlich erst nach der Sommerpause gefällt, aber schon jetzt finden wichtige Meinungsbildungs- und Abstimmungsprozesse im EU-Parlament statt. 

 

Unsere Forderungen für eine naturverträgliche Landwirtschaft in der EU:

 

Space for Nature: Mehr Platz für Kiebitz, Feldhase und andere Tiere – mindestens 10 Prozent der Betriebsfläche für die Artenvielfalt.

Money for Nature: Naturschutzleistungen von Europas Landwirt*innen belohnen – mit 15 Milliarden Euro pro Jahr.

Change for Nature: Umbau statt Stillstand in der Landwirtschaft fördern – umweltschädigende Subventionen beenden.

 

Mehr Ideen und Beispiele für deine Sprachnachricht findest du hier.