Crowdfunding für eine Obstpresse und -mühle

Vielen Dank!!!

Dank an alle Spenderinnen und Spender, die uns beim „Crowdfunding-Projekt Obstpresse“ schon unterstützt haben. Das Ziel, bis zum 1. Mai 1.500 € zu sammeln, wurde inzwischen dank Ihrer Unterstützung schon übertroffen.


Jeder Euro, den Sie als Naturfreund*In und Fan von Streuobstwiesen für das Projekt noch spenden, kommt weiteren nachhaltigen Projekten zugute.


Die Stadtwerke Stuttgart unterstützen und begleiten das Projekt. Bei einer Spende von  mindestens 10 € legten die Stadtwerke 20 € dazu. Wer spendet darf sich entsprechend des Betrages eine Prämie aussuchen oder erhält am Ende der Aktion ein Spendenbescheinigung.

 

Ausführliche Informationen finden Sie hier:
https://www.stadtwerke-stuttgart-crowd.de/obstpresse

 

Wir stellen das Projekt vor

Welche Familie in Stuttgart hat noch eigene Obstbäume und Beerensträucher? Welches Stadtkind weiß aus eigenem Erleben wie Saft hergestellt wird?

Wir wollen den Kindern den Produktionsprozess zeigen und sie praktisch anleiten.


Kinder bei der Vorbereitung für das Obstpressen


Bei unseren Veranstaltungen sammeln die Kinder die von den Bäumen gefallenen Äpfel, waschen sie, entfernen die matschigen Stellen, vierteln die Früchte und zerkleinern sie mit der Obstmühle. Mit der Obstpresse wird dann der Apfelsaft gepresst. Die TeilnehmerInnen der Veranstaltung verkosten den Saft und vergleichen ihn mit anderen gekauften Apfelsäften.


Foto: Apfelsaft Pressen, Rita Rode
Foto: Apfelsaft Pressen, Rita Rode

Apfelsaft herstellen

 

Auf Veranstaltungen können die Kinder (und auch die Erwachsenen) praktisch und sinnlich erfahren, wie Apfelsaft hergestellt wird. Und so nebenbei erfahren sie, warum Streuobstwiesen so wertvolle Lebensräume sind.

Selbstgepresster Apfelsaft, bei dem die Kinder jeden Arbeitsschritt selbst übernommen haben, schmeckt viel besser.


Was passiert mit den erreichten 1.500 €

Der NABU Stuttgart kauft davon eine Obstmühle, eine Obstpresse sowie erforderliches Zubehör. Damit werden wir für Familien-, Kinder- und Jugendgruppen naturpädagogische Angebote zum Thema Streuobstwiese erstellen. Diese Angebote können auch von Kindergärten und Schulen angefragt werden.

 

Die TeilnehmerInnen erspüren den Lebensraum der Streuobstwiese mit allen Sinnen. Sie beschäftigen sich mit den verschiedenen Aspekten des Streuobstanbaus – mit gesunder Ernährung, mit Genießen und Erholung, mit klimatischen, ökonomischen und ökologischen Zusammenhängen. Sie lernen die für eine Streuobstwiese charakteristischen Tiere und Pflanzen kennen; ihre Lebensweise und warum sie auf den Lebensraum Streuobstwiese angewiesen sind – eine Bildung für nachhaltige Lebensweise.