Aus unseren Kinder- und Jugendgruppen

Die Naturzwerge

Die Kindergartenkinder unserer Familiengruppe „Naturzwerge“ in Kooperation mit der vhs Ökostation haben im März in torffreier Erde Kürbisse und Bohnen angezogen. Beim Kartoffelanbau bewunderten die Kinder so manchen Regenwurm und legten mit großer Geduld und Sorgfalt die einzelnen Erbsen in die Rillen. Nach den Ferien konnten die Kinder ernten und die Suppe aus dem eigenen Beet hat allen geschmeckt. Mehr

 

Die Waldforscher*innen und die Waldfüchse

In den Kindergruppen „Waldforscher*innen“ und „Waldfüchse“ haben die insgesamt 30 Kinder zwischen 7 und 12 Jahren mit großer Begeisterung Spuren von Waldbewohnern entdeckt, den Vogel des Jahres 2018, den Star, kennengelernt und erforscht, wer im Bach zuhause ist. Sie haben Amphibien gerettet und sind bei Einbruch der Dunkelheit den Fledermäusen auf die Spur gekommen und konnten deren Rufe mit dem Batdetektor hören. Sie haben Feuer gemacht und darauf eine Gemüsesuppe gekocht, die allen sehr gut geschmeckt hat. Mit Freude haben alle dem Gesang der Vögel gelauscht und sind auf der Suche nach einer spannenden Entdeckung durch den Stuttgarter Wald gestreift. Mehr

 

Die Naturjugend

Unsere Jugendlichen der „Naturjugend“ waren im Naturschutz aktiv – sei es bei der Biotoppflege auf der Vördere, beim Amphibienschutz oder bei der Kontrolle der Nistkästen. Sie haben bei der Beringung von Graugänsen geholfen, die Vogelwelt am Max-Eyth-See beobachtet und sich mit den Ursachen des Insektensterbens auseinandergesetzt und sich überlegt, was jede*r Einzelne dagegen tun kann. Eine Fahrradtour unter anderem zu einem Paradies für Amphibien und anderen Biotopen hat das Jahr 2018 abgerundet. Mehr

 

Die NaturbotschafterInnen

Das Kinder- und Jugendprojekt „NaturbotschafterIn werden“ startete im Frühjahr 2016. Es gab zwei Gruppen mit insgesamt 36 acht- bis zwölfjährigen Kindern. Zusammen mit ihren TeamerInnen stellten sie z.B. mit Erstaunen fest, wie viele Tiere und Pflanzen sich auf einem ökologisch bewirtschafteten Acker wohl fühlen und wie „leer“ das konventionell bewirtschaftete Feld daneben doch ist. Im Frühjahr genoss die Gruppe den Duft des Bärlauchs und beobachtete Fledermäuse. Im Herbst hatte uns die Streuobstwiese am Rohrer Weg, auf der wir dank der Schutzgemeinschaft Rohrer Weg e.V. Äpfel lesen und daraus Apfelsaft pressen durften, mit ihrer Pracht und der Vielfalt ihrer Bewohner bezaubert. Selbstgepresster Apfelsaft schmeckt doch einfach am besten! Ebenso durften die Beschäftigung mit verschiedenen Themen des Umweltschutzes, Abenteuer im Wald und ein Feuer nicht fehlen.
2017 wurden in einer Zukunftswerkstatt Projektideen entwickelt und begonnen diese in die Tat umzusetzen. So haben die NaturbotschafterInnen den Neophyt Indisches Springkraut im Rosental bekämpft, Nistkästen für Höhlenbrüter und Fledermäuse gebaut und aufgehängt, Abfall gesammelt und mit einem kleinen Infostand versucht, die Bevölkerung über die Folgen der "Vermüllung" der Natur zu informieren und Wege zur Abfallvermeidung aufzuzeigen.
2018 wurden weitere Nistkästen gebaut, im Raum S-Vaihingen und -Rohr aufgehängt und im Herbst gesäubert.

Die Kinder und Jugendlichen haben Blühstreifen für Insekten angelegt, die dank vieler eifriger Gießender auch im Sommer ein großer Anziehungspunkt für die Insektenwelt waren. Die Besucher der Blühstreifen wurden bestimmt und gezählt. Im Garten der Schönbuchschule konnten u.a. Kartoffeln, Kürbisse und Salat angebaut und auf dem Feuer zu leckeren Gerichten verzaubert werden. Natürlich waren die Gruppen auch weiterhin im Wald aktiv und haben so bei einer Waldralley das Leben der Tiere erkundet. Mehr


NABU-Kindergruppenjahr 2019

Wichtige Termine:

Ab Donnerstag, 14.03.19 trifft sich 14-tägig von 15.15-17.15 Uhr die Familiengruppe „Naturzwerge“ (3,5-6 Jahre) im Garten der vhs Ökostation auf dem Wartberg.

 

Ab Samstag, 16.03.19 beginnt die neue Familiengruppe "Grüne Tatzen" (3,5-6 Jahre) 2-4-wöchentlich von 15.00-17.00 Uhr in S-Zuffenhausen.

 

Ab Samstag 16.03.19 – alle 3 Wochen von 9.00-12.00 Uhr die „Kleinen Parkspechte“ (6-9 Jahre) in S-Bad Cannstatt.

 

Ab Samstag 16.03.19 – alle 3 Wochen von 9.30-12.30 Uhr die „Waldfüchse“ (7-9 Jahre) in S-Rotenberg.

 

Ab Samstag 16.03.19 – alle 4 Wochen von 9.30-12.30 die „Waldforscher*innen“ (9-13 Jahre) in S-Wolfbusch.

 

Ab Samstag 16.03.19 - alle 3-4 Wochen von 9.30-12.30 Uhr die "Naturbotschafter*innen" (9-12 Jahre) in S-Dürrlewang.

 

Ab Samstag, 16.03.19 - alle 3 Wochen von 9.30-12.30 Uhr die "Naturbotschafter*innenjugend" (13-15 Jahre) in S-Dürrlewang und -Rohr.

 

Sonntag 17.03.19: Die „Naturjugend“ (ab 15 Jahren) startet mit der Amphibienschutzaktion.

 

Ab Samstag 23.03.19 - alle 3 Wochen von 10.00-12.30 Uhr die "Waldwiesel" (7-9 Jahre) in S-Dürrlewang.

 

Samstag 02.02.19 von 09.30-12.00 Uhr: Bau von Meisennistkästen in S-Vaihingen (Familien mit Kindern ab 5 J.).

 

Samstag 23.02.19 von 17.00-ca. 19.30 Uhr: Dem Waldkauz auf der Spur in S-Zuffenhausen für Familien mit Kindern ab 6 Jahren.

 

Samstag 23.03.19 von 9.00-11:30 Uhr: Amphibienschutzaktion an der Solitude für Familien mit Kindern ab 5 Jahren.

 

Samstag 18.05.19 von 10.00-12.30 Uhr: Grashüpfer, Schmetterling und Co. im Natura 2000-Gebiet Büsnauer Wiesental für Familien mit Kindern ab 5 Jahren.

 

Samstag 21.09.19 von 18.00-21.00 Uhr: Fledermausnacht für Familien am Max-Eyth-See für Familien mit Kindern ab 6 Jahren. 

 

Weitere Informationen finden Sie auf den nachfolgenden Seiten.

 

Für alle Veranstaltungen des Kinder- und Jugendbereichs ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldung und persönliche Information bei Maria Ruland unter Maria.Ruland (at) NABU-stuttgart.de oder telefonisch montags von 9.30 bis 12.30 Uhr unter 0711-626944.

 

Bilder aus unseren Kindergruppen