Mehlschwalbe (Foto: K. Karkow)
Mehlschwalbe (Foto: K. Karkow)

Schwalbenzählung

Jährliche Datenerhebung

Seit der Antike gelten Schwalben als Glückbringer. Wo sie ihr Nest bauen, bringen sie den Bewohnern des Hauses Glück und Frieden. Viele Nistplätze gehen jedoch heute durch  Gebäudesanierungen verloren. Mit der Folge, dass es in einigen Regionen überhaupt keine Schwalben mehr gibt oder ihr Bestand sich stark verringert hat.

Die NABU Gruppe Stuttgart führt seit über dreißig Jahren jeweils in der Zeit von Ende Juni bis Mitte Juli Zählungen der Schwalbenbestände in Stuttgart durch. Mehlschwalben werden in 22 Stadtteilen an ca. 370 Adressen erfasst. Rauchschwalben-Vorkommen werden in 18 Stadtteilen an 53 Stellen erhoben. Anhand dieser Daten lässt sich die Bestandsentwicklung der Schwalben in einzigartiger Weise dokumentieren. Die Zählungen zeigen, wo Bestände akut bedroht sind und wo Artenschutzmaßnahmen durchgeführt werden können.

 

Ansprechpartner:

Michael Schmolz

michael.schmolz@t-online.de