Wald und Wiese

In diesem Bereich informieren wir Sie über Zusammenhänge rund um Wald, Streuobstwiesen, Gärten und Pflanzen sowie über die Naturschutzgebiete in Stuttgart.


Das Fällen geht weiter

Rotwildpark: Buche weicht aus Sicherheitsgründen

Gefällte Rotbuche (Foto: Dina Stahn)
Gefällte Rotbuche (Foto: Dina Stahn)

Das Naturschutzgebiet Rotwildpark ist um einen weiteren seiner schönsten Bäume ärmer. An der Ecke Bärensträßle/Schwarztorweg wurde eine der alten Buchen gefällt, weil laut Forstamt Wurzelfäule ihre Standsicherheit beeinträchtigte. Das 1939 ausgewiesene Naturschutzgebiet besitzt einen einzigartigen Altbaumbestand. Über 2500 Eichen und Buchen sind älter als 200 Jahre, einige Eichen um die 600 Jahre alt. Doch der Brandkrustenpilz und andere Gebrechen machen ihnen zu schaffen. Schon im vergangenen Jahr wurden rund 40 Bäume radikal gestutzt oder komplett gefällt. Wenn möglich, lässt das Forstamt den Torso aber stehen. Man ist sich seiner Verantwortung für den einzigartigen Altbaumbestand bewusst, muss aber Naturschutz und Sicherheit in Einklang bringen. Das wird auch weiterhin nicht ohne Säge gehen.