Am 24. September startete unter dem Motto "Rettet die Bienen" das Volksbegehren Artenschutz in Baden-Württemberg!

 

Das Formblatt zum Herunterladen und Ausfüllen, wichtige Informationen und Hintergründe zum Volksbegehren sowie häufig gestellte Fragen zum Thema (FAQs) sind auf der Webseite des NABU Baden-Württemberg einsehbar.

Wichtig: Beide Seiten des Formblatts müssen auf ein Blatt Papier gedruckt werden (Vorder- und Rückseite), außerdem muss es vollständig ausgefüllt werden.

 

Um immer über aktuelle Neuigkeiten informiert zu bleiben, können Sie die offizielle Facebook Seite zum Volkbegehren Artenschutz abonnieren oder sich zum E-Mail Newsletter des Volksbegehrens registrieren.

 

Hier geht's zur offiziellen Webseite mit weiteren Infos.

 

Unterschreiben Sie das Volksbegehren!

Damit fordern Sie von der Politik:

- die Förderung und Unterstützung einer nachhaltigeren Baden-Württembergischen Landwirtschaft

- die Umsetzung stärkerer Maßnahmen zum Erhalt der Artenvielfalt durch die Förderung der Landwirtschaft und ein Pestizidverbot (mit Ausnahmen) in Schutzgebieten

Und wie immer gilt: auch Sie können eine regionale, nachhaltige Landwirtschaft beim Lebensmittelkauf unterstützen!

Ehrenamtliche Exkursionsleiter*innen gesucht!

Der NABU Stuttgart ist auf der Suche nach Menschen, die ihr Wissen über Natur, Kulturlandschaft oder Nachhaltigkeit in und um Stuttgart gerne weitergeben möchten. Beispielhafte Themen finden Sie in unserem "Programm 2019", das Sie in der Spalte rechts herunterladen können.

 

Können Sie sich eine solche Tätigkeit ehrenamtlich vorstellen, oder haben Sie Fragen dazu? Frau Zhuber-Okrog in unserer Geschäftsstelle freut sich über Ihre Kontaktaufnahme:

Telefon: Mo. und Do. 9.30 – 12.30 Uhr unter 0711  62 69 44

Mail: nabu (at) nabu-stuttgart.de


Vielen Dank an alle, die am 20. September dabei waren um den globalen Klimastreik zu unterstützen.

 

Das NABU Team Stuttgart war gemeinsam mit der Jugend NAJU, dem NABU Baden-Württemberg und weiteren Mitgliedern vor Ort, um friedlich für einen besseren Klimaschutz zu demonstrieren.

 

Foto: NABU Stuttgart